Sie finden SummitCRM gut und sind überzeugt, dass es auch für andere viel Nutzen im Vertriebsalltag bringt?

Empfehlen Sie SummitCRM weiter!

Mit unserem Affiliate-Programm gewinnen alle. Der neue Nutzer bekommt ein Tool, dass ihm den Vertriebsalltag vereinfacht, wir freuen uns natürlich über neue Kunden, Sie tun Ihren Kunden, Freunden, Kollegen und Geschäftspartner etwas Gutes und bekommen auf Wunsch von uns eine Provision.
 

Sie haben die Wahl!

Variante 1 - Sie verschenken Gutscheine an Ihre Kunden, Freunde, Kollegen, Geschäftspartner

Ihr Gewinn ist der Nutzen der anderen. Sie können wählen zwischen Gutscheinen für 1 - 3 Monate kostenfreie Nutzung von SummitCRM.

Variante 2 - Sie bekommen ein Jahr lang monatlich eine Provision von 30% 

Beispiel: Sie empfehlen das SummitCRM-Professional-Paket erfolgreich an 7 Neukunden. Der Umsatz liegt im Schnitt jeweils bei etwa 40€ pro Monat. Sie bekommen über die Zeit ca. 1.000€ Provision ausgezahlt.
 

Und so geht's!

Wenden Sie sich bitte an support@summitcrm.de
Wir rufen gern zurück, richten mit Ihnen einen Affiliatelink / Aktionscode ein und klären, was Sie vielleicht noch an Informationen und Material von uns brauchen.  

Sie verteilen dann einfach Ihren Affiliatelink / Aktionscode - persönlich, auf Gutscheinen, per Email, auf Ihrer Website oder Ihrem Blog. Der Interessent gibt bei der Anmeldung den Aktionscode ein, was beim Affiliatelink natürlich automatisch passiert, und darüber ist die Zuordnung zu Ihnen sichergestellt.

Provisionen errechnen wir monatlich auf Grundlage des Nettoumsatzes, den wir im Vormonat mit dem jeweiligen Neukunden für die Nutzung von SummitCRM erzielt haben. Die Auszahlung erfolgt ab einem Betrag von 100€. Kleinere Beträge werden kumuliert und bei Erreichen des Grenzbetrages, spätestens aber zum Jahresende, ausgezahlt. Der Anspruch auf Provision bezieht sich immer auf den jeweiligen von Ihnen vermittelten Neukunden und beginnt mit dem 1. des Folgemonats nach Ablauf des 30-tägigen Testzeitraums. Er endet ab dann genau nach einem Jahr.
 

Berlin, den 02.01.2016